Infrarotheizungs Anbieter und Hersteller in deiner Region Baden-Württemberg

Was ist eine Infrarotheizung?

Eine Infrarotheizung ist eine flach strahlende elektrische Heizung, welche im Vergleich zur Konvektionsheizung einen erhöhten Anteil an Strahlungswärme hat. Sie ist ausschließlich elektrisch.

Im Gegensatz zur herkömmlichen Heizung, erhitzt die Infrarotheizung nicht die Luft, sondern über die Strahlung die Wände, den Boden und die Decke.

Durch diese Technik der Infrarotheizungen erreichen Sie ein außergewöhnliches Wohlfühlklima, welches nicht nur behaglich ist, sondern auch noch Gesund.

Infrarotheizung Beratung

  1. Jetzt Anbieter kontaktieren
  2. Angebot einholen
  3. Entscheidung treffen

Wo wird die Infrarotheizung eingesetzt?

Dort, wo wenig Energie benötigt wird, ist die Infrarotheizung sehr kostengünstig in der Anschaffung - denn wenig Leistung kostet auch wenig Geld. Im Schnitt bekommt man 1 Watt Leistung einer Infrarotheizung bereits für zwischen 0,60 EUR - 2,20 EUR - je nach Variante.

Zum Beispiel als Zusatzheizung für:

  • Bad
  • Küche
  • Schlafzimmer
  • Wohnzimmer
  • Keller
  • Dachgeschoss

Als Vollheizung für:

  • Ersatz der alten Nachtspeicherheizungen
  • Ersatz der alten Ölheizungen
  • Niedrigenergiehäuser
  • Ferienwohnungen und Ferienhäuser
Telefonische Beratung

Vorteile der Infrarotheizung

  • Anpassungsfähigkeit an Art der Räume und Umgebungen. Die Spiegelheizung kann zum Beispiel im Badezimmer eingesetzt werden. Dadurch spart man viel Platz. Die Tafelheizung kann gleichzeitig als Tafel zum Schreiben benutzt werden und dient gleichzeitig als Designelement in der Küche. Die Infrarotheizung mit Lichtrahmen eignet sich zum Beispiel ganz besonders gut für die Kombination von Licht und Heizung von der Decke in einem einzigen Raum
  • Die Infrarotheizung spart Platz überall dort wo keiner Ist. Im Bad ist es zum Beispiel oft sehr eng und kaum Platz an den Wänden. Hier existiert oft schon ein Spiegelschrank im Bad, sodass man hier bestenfalls eine Infrarotheizung mit Licht für die Decke wählt. Im Vergleich zu konventionellen Heizkörpern ist die Infrarotheizung deutlich flacher. Die Heizung selbst ist lediglich 1-3 cm dick und hat zumeist einen Abstand von max. 4cm zur Wand. Besonderes Einsparpotenzial bietet sich im Vergleich zur alten, sehr dicken und schweren Nachtspeicherheizung. Im Neubau verzichten Sie durch den Einsatz von Infrarotheizungen auf komplette Heizungsräume. Der Platz lässt sich anders nutzen
  • Die Infrarotheizung eignet sich ganz besonders zur Vorbeugung von Schimmel. Denn durch die Infrarotstrahlung werden die Wände erwärmt und feuchte warme Luft hat somit keinen Grund mehr sich an der Wand niederzulegen. Dies passiert überwiegend nur bei kalten Außenwänden
  • Die Anschaffungskosten sind im Vergleich zur konventionellen Heizungen sehr niedrig. Auch entstehen bei der Infrarotheizung keine Folgekosten durch Wartung oder Ähnliches.
  • Die Montage einer Infrarotheizung lässt sich überwiegend auch sehr einfach bewerkstelligen. Die Infrarotheizung wird zumeist durch 1 oder 2 Halterungen befestigt, wofür 4 oder 8 Schrauben verwendet werden. Bei einer Plug & Play Lösung wird die Infrarotheizung zumeist bei EInzelräumen zusammen mit einem Steckdosenthermostat in die Steckdose gesteckt und ist sofort Einsatzbereit.

Nachteile der Infrarotheizung

  • Die Verbrauchskosten können überhöht sein. Eine Infrarotheizung verbraucht im Vergleich zur konventionellen Heizung in diversen Fällen mehr Strom. Insbesondere dann, wenn im Raum nicht genug Materie zur Wärmespeicherung vorhanden ist. Weitere Nachteile des erhöhten Verbrauches sind die ungünstige Platzierung, sowie falsche Steuerung der Infrarot Heizungen. Zuletzt ist der erhöhte Verbrauch ein Nachteil, wenn die Dämmung des Hauses unvorteilhaft bzw. schlecht ist.
  • Viele Kunden fragen nach einer staatlichen Förderung. Diese gibt es bei Infrarotheizungen nicht. Nur dann, wenn Sie gleich eine Photovoltaikanlage dazu auf Ihr Hausdach montieren.

Wann sollte ich mich für eine Infrarotheizung entscheiden?

Die Infrarotheizung ist insbesondere dann eine gute Entscheidung, wenn Sie zum Einsatz in modernen Büro, oder Häusern mit hohem Dämmstandard kommt (Zum Beispiel Nierdrigenergiehaus, Passivhaus, oder Effizienzhaus). Wenn eine niedrige Heizleistung benötigt wird, kann somit auch der Verbrauch für Strom minimiert werden. Bei schlechter Dämmung würden Sie Infrarotheizungen mit einer hohen Heizleistung benötigen und somit mehr Strom verbrauchen.

Des weiteren ist eine Infrarot Heizung besonders günstig im Unterhalt, wenn diese wenig benutzt wird. Zum Beispiel in Gästeräumen, Kellerräumen zum Spielen für Kinder, oder bei temporär genutzten Räumen in Gartenanlagen zur Übergangszeit. Hot Yoga Räume müssen zum Beispiel auch recht schnell aufgeheizt werden und die Nutzung solcher Räume ist nur für eine bestimmte Zeit des Tages bestimmt.

Städteliste

mit Infrarotheizung Partnern und Fachgeschäfte vor Ort in deiner Umgebung.

Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig (z.B. für den Warenkorb), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können die nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur notwendige Cookies akzeptieren" ablehnen sowie diese Einstellungen jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich jederzeit abwählen (z.B. im Fußbereich unserer Website). Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum

Ich akzeptiere

Nur notwendige Cookies akzeptieren